Reinigungsroboter

Die Firma iRobot ist ein amerikanisches Unternehmen, das 1990 gegründet wurde. Ursprünglich entwickelten die Ingenieure des Unternehmens nützliche Roboter für das Militär, bis sich ein Ingenieursteam der Firma zum Ziel setze, den ersten Reinigungsroboter der Welt zu erschaffen. 2002 war der erste autonome Reinigungsroboter, ein Staubsaugerheimroboter namens iRobot Rooma, fertiggestellt. Der praktische Roboter begeisterte derart, dass er mehr als fünf Millionen Mal verkauft wurde. Das Team ruhte sich jedoch nicht auf dem Erfolg aus, es entwickelte eine ganze Reihe von Saugrobotern und obendrein einen Bodenwischroboter, den iRobot Scooba.

Was sind Reinigungsroboter?

Reinigungsroboter sind nützliche Haushaltshilfen und tatsächlich kann man sich damit das Geld für eine Haushaltshilfe sparen.
Der robuste Saugroboter iRobot Rooma z.B. ist ein rundes sowie intelligentes Gerät. Es saugt mit seinem starken Saugmotor automatisch Bodenbeläge wie Teppiche, Laminat, Parkett oder Fliesen. Er bewegt sich durch Räume, in denen er mit seinen Sensoren jedes Hindernis erkennt. Er besitzt rotierende Seitenbürsten, die auch in Ecken, an den Fußleisten und anderen schwer zugänglichen Stellen den Schmutz wie Haare oder Staub entfernen, was von Hand sehr mühsam ist.

Integrierte High-Tech

Durch den patentierten „Cliff-Detect“ erkennt der Roboter Abgründe und stürzt dadurch keine Treppe hinunter sondern, kehrt an der Kante des Absatzes um. Durch die Anti-Tangle-Technologie verheddert sich der Dienstroboter nicht in Kabeln oder Teppichfransen. Er ist so flach gebaut, dass er ungehindert unter Betten, Sofas und Schränken saugen kann. Je nach Modell, saugt der iRobot Rooma zwischen 40 – 80 qm² Fläche. Stärker verschmutzte Stellen erkennt der Roboter und reinigt sie intensiver. Nach dem Reinigen des Fußbodens, fährt er automatisch zurück zu seiner Akkustation.
Der Bodenwischroboter iRobot Scooba ersetzt den Wischmop. Auch er bewegt sich durch Räume wie ein Saugroboter, jedoch besitzt er einen Reinigungstank, aus dem er eine Reinigungslösung auf die glatten Böden in Küche oder Bad sprüht und einen weiteren Behälter, in den das Schmutzwasser mit allen Schmutzpartikeln geleitet wird. So wird der Boden, im Gegensatz zum manuellen Wischen, immer mit sauberem Wasser gereinigt. Nach dem Reinigungsvorgang kann man den Schmutztank ganz einfach entleeren und ausspülen.

Für wen eignen sich Reinigungsroboter?

Sie helfen allen, denen die Hausarbeit zu zeitraubend und lästig ist. Oft ist man nach der Arbeit zu müde für Hausarbeit. Man spart mit einem Reinigungsroboter viel Geld für eine Putzhilfe und gewinnt Zeit. Während man arbeitet, beim Shoppen ist oder einer anderen Freizeitbeschäftigung nachgeht, erledigt der Serviceroboter den Hausputz.
Und all das mit nur einem einzigen Knopfdruck auf die „Clean-Taste“.


Comments are closed.

Back to Top ↑