Saugroboter

Saugroboter

Wer hätte sich das vor Jahren noch vorstellen können, wie viele Menschen damals hätten ein solches Szenario als glatten Unfug und als wirklichkeitsfremd abgetan? Das Szenario besteht darin, dass ein flaches, kleines „Etwas“ scheinbar wie von Geisterhand geführt durch die Wohnung fährt und den Fußboden saugt. Das kleine „Etwas“ ist nichts anderes als ein sogenannter Saugroboter.

iRobot Roomba 780

Saugroboter iRobot Roomba 780

Ein solcher Staubsauger-Roboter ist mit Sensoren ausgestattet, mithilfe derer er in der Lage ist, sich im Raum zu orientieren und zu bewegen. Er erkennt Hindernisse selbständig, er weiß, wann es Zeit wird, die Ladestation aufzusuchen und er ist bei einigen Modellen gar mit einem „Allrad“-Antrieb ausgerüstet, um beispielsweise hohe Teppichkanten oder auch Türschwellen mühelos überwinden zu können. Dabei kann der Besitzer per Knopfdruck auf der Fernbedienung oder auch über die integrierte „Timerfunktion“ entscheiden, zu welchem Zeitpunkt das kleine Wunder der Technik sein Werk beginnen soll.

Zukunftstechnik der Roboter

Doch die technische Entwicklung bleibt nicht stehen und so wird in Kürze ein Saugroboter zu kaufen sein, der mit einer Kamera ausgestattet ist, der Sprachbefehle ausführen und sogar eigenständig einige Sätze sprechen kann. Mit einer entsprechenden Smartphone-App können die Leistungen des kleinen Putzwunders auch von der Ferne aus abgerufen werden. Der Saugroboter kommt, wie bereits beschrieben, nahezu ohne jegliche Hilfe aus und so kann man ihn natürlich auch arbeiten lassen, wenn niemand zu Hause ist.

Nutzen der Saugroboter

Selbstverständlich aber kann man sich auch eine Tasse Kaffee schlürfend gemütlich im Sessel niederlassen, um dem kleinen Kerl einfach nur genüsslich zuzuschauen. Dabei soll sich, so munkelt man, ein durchaus erhabenes und beglückendes Gefühl breit machen, es ist einfach nur „cool“. Noch „cooler“ wird es, wenn man staunenden Besuchern dieses Hexenwerk vorführt und diese vor Staunen den Mund nicht mehr zubekommen. Doch gibt es neben der „Coolness“ noch andere, durchaus vernünftige Gründe, sich einen Saugroboter zuzulegen.

Natürlich erhofft sich der Käufer mit dem Kauf auch jede Menge Bequemlichkeit – und das zu Recht. Denn die Arbeit, die eigentlich der Erwerber erledigen müsste, erledigt nun ein kleiner vollautomatisierter Reinigungsakrobat. Ganz praktisch und greifbar ist beim Kauf eines Saugroboters der Vorteil der Zeitersparnis. Wenn man bedenkt, was man in der Zeit, in der das Wunderwerk Quadratmeter für Quadratmeter an Bodenfläche präzise reinigt, so alles erledigen kann, wiegt dieser Vorteil sicher schwer.

Das Käuferpotenzial für einen solchen Saugroboter ist sicherlich nicht bei den älteren Jahrgängen zu suchen; potenzielle Käufer werden eher junge Familien und Menschen sein, die sich für eine solch futuristisch anmutende Technik begeistern können. Eines steht in jedem Fall fest: Die Zukunft hat längst begonnen!


Comments are closed.

Back to Top ↑